Google www.vdsk.eu World Wide Web

Verband Deutscher Schwarzpulver Kanoniere e.V.

Wenn Sie sich diesen Text vorlesen lassen möchten klicken Sie bitte hier.
Die Ladezeit kann bei einer Modem oder ISDN Verbindung mehrere Minuten betragen.

Wir über uns

Am 16. Juli 2006 wurde auf Burg & Schloss Allstedt in Sachsen- Anhalt durch Kanoniere aus Sachsen- Anhalt, Thüringen, Baden- Württemberg, Sachsen, Berlin, Brandenburg und Mecklenburg- Vorpommern der Verband Deutscher Schwarzpulver Kanoniere e. V. mit Sitz auf Burg & Schloss Allstedt gegründet.
Zweck des Verbandes ist die Förderung und Pflege des sportlichen Schießens mit Schwarzpulver- Modellkanonen ( vor 1871 ) entsprechend dem Waffengesetz der Bundesrepublik Deutschland, sowie die Pflege des Schützenbrauchtums.
Der Verband verfügt über einheitliche sportliche Wettkampfdisziplinen für das Schießen mit Schwarzpulver Modellkanonen nach historischen Vorbildern auf dafür zugelassenen Schießstätten.
Der Verband führt schießsportliche Wettkämpfe und Meisterschaften auf Kreis-, Landes- und Bundesebene, sowie Wettkämpfe mit internationaler Beteiligung durch.
Wer sich dem Schießen mit Schwarzpulver- Vorderlader- Kanonen verschrieben hat, pflegt den Umgang mit dem ursprünglichsten Typ der Feuerwaffe, dessen Entwicklungsgeschichte genauso fasziniert wie die der Hand- und Faustfeuerwaffen.
Dass die allerersten Anfänge der Kanonen darüber hinaus irgendwo im Dunkeln des 14. Jahrhunderts verborgen blieben, macht die Sache noch interessanter.
Dass ein Schießen mit Kanonen heute kaum noch durchführbar ist, liegt wohl auf der Hand. Der heutige Kanonier ist daher von vornherein auf Modelle angewiesen.
Wir als Kanoniere des Verbandes Deutscher Schwarzpulver Kanoniere e.V. haben diese alte Tradition zu unserem Hobby gemacht. Wir erleben und pflegen dieses Schützenbrauchtum bei all unseren Veranstaltungen und Wettkämpfen.
Einige meinen zwar, dass das sportliche Schießen mit Modellkanonen eine „Nische“ im Schießsport ist. Das mag schon sein, aber diese so genannte „Nische“, ist erlebbares Brauchtum, und wir fühlen uns richtig gut dabei. Wie heißt es doch, je kleiner um so feiner.
Am 08.10. 2006 fand die Einweihung unseres Verbandsbüros auf Burg & Schloss Allstedt statt.

Mit der Einweihung unseres Schulungs- und Gesellschaftsraumes

 



" Pulverkeller "

schlagen wir ein neues Kapitel im Buch unseres Verbandes auf.
Unser Verband stand bisher auf drei Säulen in der Verbandsarbeit, das sportliche Wettkampfschießen mit Modellkanonen, sowie das Böllerschießen.Die Brauchtumspflege- das heißt, Umgang mit dem ursprünglichsten Typen der Feuerwaffe. 1326 erste Handschrift Sir Walter Millimete. sowie die Kameradschaft untereinander und zu anderen Schützen.
Nun haben wir eine vierte Säule, die Pflege der kulturhistorischen Stätte, unser neues Zuhause, welches für uns als Kanoniere eine optimale Kulisse darstellt.
Das Schießen mit Modellkanonen ist keine Erfindung der Neuzeit, sondern entspringt einer sehr alten Gepflogenheit. Die Stückgießer und Geschützbauer im Mittelalter führten den Fürsten und Stadtherren die Modelle ihrer Kanonen visuell und praktisch vor. Das bedeutete, sie mussten den äußeren Eindruck und auch die Treffsicherheit der danach zu gießenden Originalgeschütze an einem Modell demonstrieren, das leicht transportiert werden konnte, und an denen optische Veränderungen vorgenommen werden konnten.
Natürlich ist die Anzahl der Personen, die diesen Schießsport betreiben, nicht mit anderen Schießsportdisziplinen zu vergleichen. Wir können aber mit Recht sagen, das wir den Ursprung des Schießens mit Feuerwaffen pflegen, so das dies nicht in Vergessenheit gerät. Auch wenn das einige nicht wahrhaben wollen.
Die Mitglieder des Verbandes haben noch einiges auf Burg & Schloss Allstedt vor, wie z. B. die Einrichtung eines kleinen Museums über die Entwicklung der Artillerie bis 1871, die Bestückung der Schießscharten auf dem Burghof mit Kanonen, und natürlich „ Donner über Allstedt „ das 1. Böllerschützentreffen auf Burg & Schloss Allstedt am 18. & 19. August 2007.
Erleben Sie mit Freunden und Gleichgesinnten einige schöne Stunden auf unserer Burganlage.



 



Burg & Schloss Allstedt, den 24.April 2007 Volker Grabow
Präsident
weitere Informationen : www.vdsk. eu




Vorlesen